LabeL3 Banner

Vom Woid in d’Woid

müsste es eigentlich richtig heißen. Doch so viel bayerisches Sprachgefühl trauten sich die Macher der ersten Stadt-Reise dann doch nicht zu und so kommt es zum etwas gestelzten Reisemotto: „Vom Woid in die Welt“. Egal. Wer dabei sein möchte und sich ins Zentrum der deutschen (Regierungs-)Macht traut, der kann sich bis Juli entweder in der Aschenbrenner Bustouristik GmbH oder im Tourismusbüro der Stadt anmelden. Von Freitag 14.10. bis Sonntag, 16.10. reisen Sie mit modernen Komfortbussen nach und in Berlin herum. Die obligatorische Berliner Curry-Wurst darf dabei genauso wenig fehlen, wie ein Besuch des Reichstages Untergebracht im unsinkbaren Vier-Sterne-Hotel Titanic lassen sich die Strapazen dieser Städtereise ertragen. 244,00 € bei Unterbringung im Doppelzimmer kosten die drei Tage für die Reisenden, die alles mitmachen 308,00 € für Einzelreisende.

 

Das komplette Programm zum Download finden Sie hier

Das unsinkbare Hotelschiff „TITANIC“ sehen Sie hier

Stadtkapelle veranstaltete musikalische Weltreise

Das diesjährige Frühlingskonzert der Viechtacher Stadtkapelle geriet in der Viechtacher Stadthalle am Samstag zu einer Reise über die Kontinente die von  50 Musiker begleitet wurden. Ein zweiter Konzertabend geht am Freitag, den 29. April 2016, im Blaibacher Konzerthaus über die Bühne. Zum Motto "Viele Länder - eine Sprache" erklingt unter der Leitung von Dirigent Robert Strasser ab 20 Uhr Musik aus zahlreichen Gegenden der Welt. Da dürfen die Hits von Andrew Lloyd Webber nicht fehlen. Die musikalischen Höhepunkte aus dessen Musical "Starlight-Express" bilden den schwungvollen Abschluss eines fantastischen Musikabends.

Weiterlesen

Bittere Niederlage für den TV Ruhmannsfelden

Der TV Ruhmannsfelden muss sich für die neue Saison völlig neu aufstellen. Auch am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison unterlag die Mannschaft der TTG Phoenix Straubing. Der Abstieg aus der Bayernliga war zu diesem Zeitpunkt bereits sicher.


Marcel Havlicek verlässt den Verein und der 14jährige Daniel Rinderer spielt ab nächster Saison bei Bayern München.

Weiterlesen

Der Winter kam nach Viechtach

Sechzig Jahre später, so will man denken, hat Niemand mehr Interesse an einem Film wie „Waldwinter“. Völlig daneben gedacht, die digitalisierte Version lockte am Sonntag vormittag über dreißig Zuschauer in das Hotel Schmaus. Alle Generationen waren vertreten, um die „alten Schauplätze“ zu erkunden.
Die Damen Marlene Niehoff, Paula Kraft und Centa Knaus hatten ganz vorne reserviert, wohlwissend.

 

Weiterlesen

ER kämpft an der Fehlerfront

Jürgen Dietrich, 40 Jahre in namhaften Verlagen als Korrektor tätig ist angetreten, um das auszumerzen, was von alle anderen übersehen, vergessen, vertippt, verhoben, verhört, versetzt, falsch kopiert, verdoppelt – halt einfach falsch gemacht wird. Damit wird er zum Musketier im Kampf gegen die Fehler im VIT-Journal. Der zuletzt in Oberursel (Hessen) wohnhafte Dietrich lebt mit seiner Frau Hannelore seit gut zwei Jahren in Viechtach. Zuvor war er viele Jahre in den Vereinigten Staaten – ebenfalls als Korrektor – tätig. Der studierte Germanist und gelernte Schriftsetzer ist mit seinen 78 Jahren der Senior im VIT-Journal-Team.

 

juergendietrich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen